Startseite | Impressum | Haftungsausschluß | Sitemap

Ayurveda Gesundheit in jeder Jahreszeit

Ayurveda im Wandel der Jahreszeiten

Ayurveda

im Wechsel der Jahreszeiten

Menschen, die wie wir in den gemäßigten Breiten leben, haben es mit einem ständigen Wechsel an Wetterlagen in jeder der vier Jahreszeiten zu tun. Um in allen Jahreszeiten eine ausgeglichene Gesundheit zu erhalten, kann man nach den Regeln des Ayurveda den Körper und den Geist durch bestimmte Verhaltensweisen stärken und schützen. Wir beginnen mit der Jahreszeit, die in unseren Breiten am Anfang und am Ende eines jeden Kalenderjahres steht, dem Winter. Danach schauen wir uns das Frühjahr, den Sommer und den Herbst an.

Ayurveda im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Winter Der Winter wird nach der indischen Lehre des Ayurveda regelmäßig dem Kapha-Typen zugeordnet, da der Winter mit typischen Kapha-Attributen, wie kalt, feucht und schwer einhergeht. Wir wissen jedoch,...

Frühling Der Frühling ist - insbesondere nach einem langen Winter - die Jahreszeit, in der nahezu ausschließlich positive Faktoren auf den menschlichen Körper einwirken. Dennoch weiß man, dass gerade am Anf...

Sommer Der Sommer ist für Vata und Kapha eine sehr günstige Jahreszeit. Pitta-Menschen hingegen müssen darauf achten, dass sie die ohnehin bei ihnen vorhandene große Hitze nicht noch durch die hohen Tempe...

Herbst Der Herbst wird mit dem Vata Dosha verbunden, weil er häufig trocken und windig ist. Um der Erkältungsgefahr, die im Laufe des Herbstes für alle drei Doshas (insbesondere aber für Vata und Kapha) e...